Unterwegs auf dem Wild Atlantic Way

Der Wild Atlantic Way führt entlang der Westküste Irlands von der Inishowen-Halbinsel im County Donegal bis ins Hafenstädtchen Kinsale im County Cork. Man kann die gesamte Strecke am Stück fahren - selbstverständlich auch in entgegengesetzter Richtung von Süd nach Nord - muss man aber nicht. Den Wild Atlantic Way kann man wieder und wieder besuchen und dabei neue Abschnitte erkunden. Nachfolgend finden Sie Wissenswertes zum Wild Atlantic Way.

Zurechtfinden auf dem Wild Atlantic Way

Sie benötigen nicht zwingend eine Karte um den Wild Atlantic Way zu erkunden, bzw. es genügt eine gewöhnliche Straßenkarte. Die gesamte Wild Atlantic Way-Strecke ist bestens ausgeschildert. Halten Sie einfach Ausschau nach diesen Schildern:

Wild Atlantic Way

Dieses Schild nimmt Sie in Empfang, sobald Sie in der Nähe des Wild Atlantic Way sind. Schon bald werden Sie weitere Wegweiser finden, die Sie entweder in nördliche oder südliche Richtung lotsen.

Wild Atlantic Way South

Das WAW (S) Schild weist Ihnen den Weg, wenn Sie in südlicher Richtung unterwegs sind.

Wild Atlantic Way North

Das WAW (N) Schild weist Ihnen den Weg, wenn Sie in nördlicher Richtung unterwegs sind.

Wild Atlantic Way Discovery Point

Angekommen! Dies ist ein beispielhaftes Schild für einen Discovery Point oder Signature Point des Wild Atlantic Way - also ein Entdeckungspunkt oder besonders prägender Punkt der Küstenstrecke.

Discovery Points und Signature Points des Wild Atlantic Way

Entlang des Wild Atlantic Way gibt es zahlreiche Entdeckungspunkte, die sogenannten Discovery Points. Diese sind überall entlang der Strecke ausgeschildert und mit dem WAW-Logo kenntlich gemacht. Auf unserer Website finden Sie Informationen zu den Discovery Points in den einzelnen Abschnitten des Wild Atlantic Way.
Fünfzehn dieser Discovery Punkte wurden als Signature Points benannt. Besondere Punkte, die Irlands Westküste aufgrund ihrer Einzigartigkeit prägen. Hier finden Sie eine Übersicht dieser Signature Points des Wild Atlantic Way.

Aktivitäten entlang des Wild Atlantic Way

Wild Atlantic Way Reiten

Neben der eigentlichen Route und den Entdeckungspunkten bieten sich entlang des Wild Atlantic Way viele Möglichkeiten für Aktivitäten zu Wasser und zu Land. Entlang der Küste sind zahlreiche Blue Flag Strände, eine wunderbare Kulisse für Wasseraktivitäten: Schwimmen und Tauchen, Surfen, Kiteboarding oder Kajak Touren sind ebenso beliebt wie Angeln in der Meeresbrandung. An Land kommen Wanderer und Reiter in den Genuss einer traumhaften Szenerie. Übrigens ist Golf in Irland ein Volkssport. Und gerade entlang des Wild Atlantic Way befinden sich einige ganz außergewöhnliche Golfplätze.

Wild Atlantic Way Pub

Auch kulinarisch ist entlang des Wild Atlantic Way einiges geboten. Gemütliche Cafés und Restaurants verwöhnen mit leckeren Eigenkreationen und lokalen Spezialitäten und natürlich gibt es an nahezu jeder Ecke einen Pub oder eine Bar, in denen es meist lebhaft zugeht und auch mal eine spontane Musik-Session steigt.

Abschnitte des Wild Atlantic Way

Der Wild Atlantic Way ist in vier Hauptregionen und 14 Abschnitte unterteilt:

Der Nordwesten (County Donegal, Leitrim & Sligo)

Abschnitte im Nordwesten sind:

Die wichtigsten Orte im Nordwesten sind Buncrana, Letterkenny, Dunfanaghy, Dungloe, Ardara, Donegal Town, Bundoran und Sligo.

Der Westen (County Mayo & Galway)

Abschnitte im Westen sind:

Die wichtigsten Orte im Westen sind Ballina, Belmullet, Westport, Clifden und Galway.

Der mittlere Westen (County Clare, Limerick & Kerry)

Abschnitte im mittleren Westen sind:

Die wichtigsten Orte im mittleren Westen sind Kinvarra, Doolin, Lahinch, Kilkee, Kilrush und Ballybunnion.

Der Südwesten (County Kerry und Cork)

Abschnitte im Südwesten sind:

Die wichtigsten Orte im Südwesten sind Tralee, Dingle Town, Cahersiveen, Waterville, Sneem, Kenmare, Bantry, Skibbereen, Clonakilty und Kinsale.