Fanad Head

Von Letterkenny nach Bunbeg

Von Letterkenny aus windet sich der Wild Atlantic Way am Ufer des Lough Swilly gen Norden. Je weiter man die Stadt hinter sich lässt, desto tiefer taucht man ein in die Abgeschiedenheit der Grafschaft Donegals.

Am Rande der Knockalla Mountains steigt die Küstenstraße allmählich an und gibt einen phantastischen Blick auf Lough Swilly und die Ballymastocker Bay frei. Mit ihren drei goldenen Stränden wurde die Bucht einst von den Lesern des britischen Observer zum zweitschönsten Strand der Welt gekürt. Am Fanad Head, dem nördlichsten Punkt der Halbinsel, thront erhaben über den Wogen des Atlantiks einer der schönsten Leuchttürme Irlands.

Ein besonders spektakulärer Abschnitt dieser Etappe des Wild Atlantic Way ist der Atlantic Drive auf der Rosguill Halbinsel. Hier hat das Zusammenspiel der Elemente eine einzigartige Naturschönheit hervor gebracht.

Die wildeste und dramatischste Halbinsel in Donegal ist Horn Head. Die Kräfte des Ozeans sind hier allgegenwärtig und haben im Norden bizarre Steilklippen geformt. Der Panoramablick vom alten Signalturm oberhalb der Klippen reicht von der Fanad Halbinsel bis nach Tory Island. Apropos Tory - auf der Insel, 14 Kilometer vor der Küste gelegen, wählt die Bevölkerung in Anlehnung an alte Traditionen noch heute ihren König.